≡ Menu

Benötigt man für den Kunstrasen spezielle Fußbälle?

Fußbälle für Kunstrasenplätze braucht man diese? Die Kunstrasen Fußbälle

Das Equipment einer jeden Mannschaft entscheidet am Ende mit über Sieg und Niederlage und vor allem die Fußbälle stehen dabei besonders im Mittelpunkt. Gerade Vereine die auf einem Kunstrasenplatz spielen, stellen jedoch immer wieder die Frage nach dem richtigen Fußball für den Untergrund.

Fußball für den Kunstrasenplatz

Ein Kunstrasenplatz ist für Vereine die einen haben eine tolle Sache. Das ganze Jahr hat man auf dem künstlichen Untergrund die gleichen Bedingungen. Anders jedoch als auf einem normalen Rasenplatz wechseln viele Spieler für den Kunstrasenplatz die Fußballschuhe. Braucht es dann nicht auch andere Fußbälle für den Kunstrasen?

Klar ist, dass ein Kunstrasenplatz andere Anforderungen an Spieler, Trainer und auch das Material stellt. Gerade die Fußbälle und Trainingsbälle stehen dabei besonders im Mittelpunkt und werden in jeder Trainingseinheit beansprucht. Doch braucht es deshalb einen speziellen Fußball für den Kunstrasenplatz? Die neue Kunstrasenplätze sind so weich, das der Unterschied zu einem harten Rasenplatz immer kleiner wird. Gerade in der Hauptspielzeit, den Sommermonaten, ist ein Rasenplatz nicht mehr viel weicher wie ein Kunstrasenplatz.

Alle Trainingsbälle und Spielbälle im Shop kann man daher auch auf einem Kunstrasenplatz der neuen Generation spielen.

Braucht man Fußbälle speziell für den Kunstrasen??? Die Kunstrasen Fußbälle

Gründe für einen normalen Fußball auf dem Kunstrasenplatz:

Abnutzung auf dem Kunstrasen
Der Belag neuer Kunstrasenplätze hat einem Fußball dabei recht wenig an. Auch die Abnutzung eines Fußballes auf einem neuen Kunstrasenplatz ist heute nicht mehr höher wie auf einem normalen Rasenplatz. Einzig vielleicht eine Verfärbung des Fußballes durch das Granulat kann sichtbar werden.

Trainingsball und Spielball
Es mag zwar Kunstrasenplatz Fußbälle und Hartplatz Fußbälle geben, dabei handelt es sich jedoch immer um Trainingsbälle. Einen Spielball für den Kunstrasenplatz oder Hartplatz gibt es am Ende nicht. Hier muss trotzdem wieder auf einen normalen Fußball wie den Adidas Torfabrik Bundesliga Spielball gesetzt werden.

Harte Oberfläche macht den Ball nicht besser
Fußbälle speziell für den Kunstrasenplatz haben immer eine härtere Oberfläche als normale Trainings- und Spielbälle. Hierdruch sollen die Kunstrasen Fußbälle weniger Abrieb garantieren. Die härtere Oberfläche jedoch verbessert nicht gerade die Spiel- und Flugeigenschaften des Fußballes. Zudem bietet auch die härtere Oberfläche der Kunstrasen und Hartplatz Fußbälle keinen Schutz gegen Dornen und Co.

Nur zeitweise Training auf dem Kunstrasen
Viele Vereine die einen Kunstrasenplatz haben, trainieren dennoch nicht das ganze Jahr auf dem Kunstrasenplatz. Um ausschließlich in der Herbstzeit einen speziellen Ball für den Kunstrasenplatz zu bestellen, der nur 2 bis 3 Monate eingesetzt wird, fehlt dann häufig das Geld.

Kunstrasenplatz Fußbälle sind immer teurer
Vergleicht man den Preis für einen Kunstrasenplatz Fußball und einem guten Trainingsball so wird deutlich, dass die Fußbälle für den Kunstrasenplatz immer teurer sind. Der Grund hierfür liegt nicht im Material, sondern daran, dass die großen Marken weniger Fußbälle mit der harten Oberfläche verkaufen und die Bälle so in der Produktion teurer sind.

Keine Kunstrasenplatz Fußbäll für Kinder
Bei der Auswahl der Kunstrasenplatz Fußbälle wird schnell deutlich, dass es diese für den Herrenbereich gibt. Als Kinderfußbälle mit geringen Gewicht gibt es jedoch keine speziellen Ausführungen für den Kunstrasenplatz oder Hartplatz. Hier müssen die Kinderfußbälle und Leichtbälle mit geringen Gewicht bestellt werden. Gerade zu Fußbällen wie dem Adidas Torfbarik Junior gibt es dabei keine Alternative.

Braucht es einen speziellen Fußball für den Kunstrasenplatz?

Beantworten muss immer noch jeder Verein die Frage für sich selber und doch gibt es heute viele gute Gründe eine normalen Trainingsball auf dem Kunstrasenplatz zu verwenden. Gerade Fußbälle wie der Adidas Torfabrik Top Training oder der Jako Match und Jako Goal haben sich in den letzten Jahren auf dem Kunstrasenplatz bewährt. Einzig die leichte Verfärbung spricht heute noch wirklich gegen den Einsatz eines normalen Balles auf dem Kunstrasen.

Gerade bei der Oberfläche verwenden auch Fußbälle wie der Adidas Torfabrik Top Training oder der Jako Match ohnehin eine sehe strapazierfähige Beschichtung. Wenn es um Kinderfußbälle und Leichtbälle für die F-bis D-Jugend geht, stellt sich die Frage nach einem speziellen Fußball für den Kunstrasenplatz ohnehin nicht.

sag Danke! Konnten wir dir etwas helfen dann gib uns bitte Like!
{ 0 Kommentare… add one }
Teamsport Newsletter
    Newsletter Vorteile:
  • Rabatt Aktionen
  • News und Trends
  • Gutscheine

Deine Meinungen und Feedback zu diesem Artikel?

Inline
Inline